Tunierhundesport


Eine sportliche Seite der Hundeausbildung ist der Turnierhundesport, kurz THS. Sie können mit Ihrem Hund an Wettkämpfen auf Vereinsebene, Kreisgruppenebene, an Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften und auch an Weltmeisterschaften teilnehmen. Die Qualifikation zur Teilnahme erkämpfen Sie sich mit Ihrem Hund auf der jeweils vorangehenden Wettkampfebene, so z. B. die "Quali" für die Landesmeisterschaften bei den Kreisgruppenturnieren. Der PHV Hambühren ist unter anderem in der "Kreisgruppe Südheide" organisiert, in der z. B. auch der Hunde Club Lachtetal und weitere Vereine vertreten sind.

 

Geben Sie Ihrem Hund eine Aufgabe:
Kommen Sie zum Turnierhundesport!


Der Turnierhundesport besteht aus den folgenden Wettkampfarten:

  • Vierkampf I (VK I)
  • Vierkampf II (VK II)
  • Vierkampf III (VK III)
  • Hindernislaufturnier (HL)
  • Geländelauf 1000
  • Geländelauf 2000
  • Geländelauf 5000
  • Combinations-Speed-Cup (CSC)
  • K.O.-Cup
  • Shorty.

Vierkampf I + II + III (VK I + VK II + VK III):
Vierkampf I, II und III bestehen aus der Gehorsamsübung, dem Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf.

Hindernislaufturnier (HL):
Auf einer 75 m langen Laufstrecke muss der Hund 8 verschiedene Hindernisse überwinden, während der Hundeführer die Hindernisbahn parallel mitläuft.

Geländelauf 1000, 2000 und 5000 Meter :

Hund und Hundeführer durchlaufen eine 1000m, 2000m bzw. 5000 m lange Geländestrecke.

Es sind zwei unterschiedliche Führtechniken zugelassen:

  • Die Leine wird vom Hundeführer in der Hand gehalten un der Hund wird mit einem Halsband oder im Geschirr geführt.
  • Verwendung eines Bauchgurtsystems mit Panikhaken und Gummifederung für den Hundeführer in Verbindung mit dem entsprechenden Geschirr für den Hund.

 

Combinations-Speed-Cup (CSC):
Der CSC besteht aus den drei Laufelementen des Vierkampfs und kann als Einzelwettkampf oder Mannschaftswettkampf gelaufen werden.

K.O.-Cup:
Zwei Teams führen auf zwie parellelenParcouren, aus Turnierhundesport-Hindernissen einen Kurzstreckenlauf aus. Hierbei müssen die Hunde fehlerfrei verschiedene Hindernisse überwinden, während der Hundeführer unmittelbarrechts paralell zum Parcours mitläuft.

Shorty (Shorty):
Der Shorty ist ein "kleiner CSC", der nur aus zwei Sektionen besteht.